2022

Update 08.07.2022

Oh je, ihr seid ja beim Lesen hier gar nicht mehr auf dem aktuellen Stand, was den 1. FC Farahani betrifft!!!

Wenn ihr euch noch mal über 60 Tage Trächtigkeit und fast 10 Wochen Welpenzeit beim Rudel Köhn belesen wollt, dann schaut doch bitte auf der Seite www.panda-ma-tenga.de vorbei.

Wie sie es schaffen, fast wöchentlich ein Update zu liefern, ist für Frauchen das 8. Weltwunder.

Aber es klappt.         ***grübel***

 

Seit fast drei Wochen leben nun

1. FC Farahani.jpg

in ihren neuen Familien.

 

Für meine ‚Scheffes‘, Carola, Torsten, Samaya und die ‚Tanties‘ Chiara & Mwoyo ging damit eine spannende, besondere, nicht immer sorgenfreie, unvergessliche Zeit zu Ende.

 

Wir sind glücklich,

dass alle Löwenjäger eine tolle Familie gefunden haben,

wo sie geliebt und gefördert werden.

 

Meine Zweibeiner sind noch immer sehr dankbar dafür, dass sie diesen „ Welpenfrühling“ so hautnah miterleben durften. Und natürlich bin auch ICH STOLZ, dass ich jetzt ein Teil der Panda-ma-tenga-Farahani-Familie bin.

 

Wie sich die ‚Zwerge‘ in den nächsten Wochen, Monaten, Jahren entwickeln, werden wir hoffentlich durch regelmäßigen Austausch erfahren.

Durch mein Frauchen weiß ich, dass ICH in den ersten Wochen nicht gerade der…. „Pflegeleichteste“ war. Tisch, Couch, Küchenboard….päh, alles war meins J. Aber nicht lange.

Da ich ja ein Schlauer bin, begriff ich ganz schnell, wie die Spielregeln im Alltag funktionieren.

 

Also liebe Welpenfamilien: nicht entmutigen lassen, wenn die Kleinen mal an einem Tag nicht so gut ‚in der Spur laufen‘, Auch der (tägliche) „Rappel“ dauert meist nur 5 Minuten und geht vorbei J. 

Mit Konsequenz, Ruhe und gaaaaaaaaaaaaaaz viel Liebe werden ‚unsere‘ Kleinen hoffentlich zu denen, die ihr euch wünscht.

 

Für den Moment wünschen wir euch Vier- und Zweibeiner

ein langes, gesundes, gemeinsames, glückliches Leben,

mit wundervollen, spannenden Abenteuern.

 

Und zum ‚Abschied‘ noch ein paar Fotos der letzten zwei Wochen im „Welpengarten Köhn“:

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

9. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/9

10. Woche

P.S.     Natürlich gibt es auch noch ein Leben „neben“ & „nach“ dem Welpenfrühling 2022.
         Einfach hier klicken.

Update 31.05.2022

Ich kann euch sagen... !!! Ein Gewusel und Gewimmel herrscht im Köhnschen Welpengarten :-).

Ich durfte mir das ja nun an zwei Sonntagen selbst ansehen, als meine Chefetage (? Hä, wie jetzt?!!?) den zukünftigen WIWS („Welpeneltern in Warteschleife“) während eines Streifzugs durch das  Schönefelder Hochland, Rede und Antwort stand.

Ich kann da nur sagen: Hut ab vor den Zweibeinern, ich bin da raus.

 

Als meine Zweibeiner zwischen den ganzen Welpen saßen musste (und durfte) ich doch gleich persönlich schauen, ob es ihnen gut geht? Und dann kam da so ein kleines neugieriges „Etwas“. …

Naja, vorsichtig beschnüffeln ging gerade noch…., aber als es kuscheln (oder eher zwicken?) wollte…., habe ich schnell die Flucht ergriffen und bin an einen ruhigen Ort „verschwunden“.

Neeeeeiiiiin, „so einer“ kommt mir nicht ins Haus (oder sah ich da doch kurze Überlegungen bei meinen “Scheffes“, ***grübel***?)

 

Da unsere Fell(enkel)kinder nun bereits die 9. Woche das Leben vom Rudel Köhn auf Links krempeln, steht so langsam aber sicher der Abschied von den Kleinen ins Haus.

Dafür muss noch einiges vorbereitet werden….: Autofahren üben (damit der Umzug entspannt/er klappt) Impfen, Chippen (damit jeder einen „Ausweis“ hat), Wurfabnahme (damit wir wissen, ob ihr rundum gesund seid oder sich ein Fehler eingeschlichen hat) und Fotos, Fotos, Fotos….., (damit die WIWS die Wartezeit ‚unbeschadet‘ überstehen ;-) ).

 

Vielleicht starte ich ja noch einen neuen (letzten!) Versuch um herauszufinden, was die Zweibeiner so an den kleinen Wusels finden…????...

Wie ich war auch mal so?... So klein? So ein „spring ins Feld“? Ach, ihr flunkert doch…. Oder warte mal, wenn ich so recht überlege… Und für euch zum Guggn, noch ein paar Fotos der letzten Wochen:

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/19

6. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/19

7. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/16

8. Woche

Update 11.05.2022

Ach Kinners, wie geht das alles schnell!!!! ….

Habt ihr in den ersten 2 Wochen kaum einen Pieps von euch gegeben und ward nur zur Milchbar unterwegs, seht ihr mittlerweile, was um euch geschieht und wer da mit/um euch ‚rumwuselt‘.

Und Bergfest hattet ihr auch schon!

Und in das Welpenhaus seid ihr umgezogen!

Und die größere, weitere Welt lernt ihr jetzt in eurem Welpengarten kennen!

Und eure zukünftigen Zweibeiner dürfen euch jetzt besuchen kommen!

W A H N S I N N, das alles.

 

Noch hab‘ ICH euch ja nicht live gesehen, aber am kommenden Sonntag darf ich dann das 1. Mal meine Nase zu euch stecken. Wenn ich die Zweibeiner so reden höre, seid ihr ja ganz ordentlich gelungen!

Aber lasst euch schon mal sagen: Papa wird nicht angeknabbert! Mit euren Milchzähnchen geht es wohl ganz schön zur Sache. Bevorzugt werden Zehen, Handrücken oder Geschwister. Nichts ist sicher vor den Zwergen ;-)

Bei Unstimmigkeiten gibt’s schon mal ein (spielerisches) Knurren oder Bellen. Und Raufereien: sowieso.

Und „Singen“!!! Ja, das habe ich schon gehört, Ich weiß gar nicht, von wem das kommt… (Frauchen hat erzählt, das Mwoyo vor der Tür stehend so etwas kann…) ICH????? NIIIIIIIEEEEEEEE…….

 

So, wie ihr merkt habe ich wenig Zeit, hier lange Texte zu hinterlassen. Das Wetter ist auch gerade so, dass ich lieber draußen mit Herrchen rumstrolche oder einfach entspannt/er in der Sonne döse.

Das nächste Update kommt bestimmt (nur weiß ich noch nicht wann).

Übertreibt‘s nicht in der Sonne! Wir sehen uns, euer Dayo

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

2. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/15

4. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/10

3. Woche

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/15

5. Woche

Update 12.04.2022

Liebe Leute,…. ganz schön was los bei uns im Schönefelder Hochland!!

Ich krieg‘ ja momentan nur aus den Gesprächen und Telefonaten meiner Zweibeiner mit, dass etwas nicht ganz so ‚kugelrund‘ läuft…

Nein, nein, keine Bange! Mit dem 1. FC Farahani ist alles im grünen Bereich: Das Gedränge an der Milchbar ist groß und so bringen wohl alle Zwerge täglich Carola & Torsten zum Staunen mit ihren Gewichten und dem, was sie so zunehmen. Es wird munter durch die Box gerobbt, mit Geschwistern gekuschelt, nach der Mama gequiekt, ganz vieeeeeeeeel geschlafen und geträumt (wovon wohl??).

 

Das ‚Sorgenkind‘ war für uns alle in den letzten Tagen ‚meine‘ Samaya.

Die gut 22stündige Geburt hatte sie recht gut weggesteckt, die ersten Tage mit den Zuppelmonstern verliefen problemlos. Dann stieg nach 4 Tagen zum Abend/in der Nacht die Temperatur, z. T. an die 40°C… Der Arzt stellte fest, dass noch nicht alle Nachgeburten ausgeschieden waren… 

Spritzen, Medikamente, mehrere Kontrolluntersuchungen bei Tierärzten in Rennersdorf und Dresden, Stunden zwischen Hoffen und Bangen, Wachdienste an der Wurfbox in der Nacht, immer ein waches Auge auf das Treiben am Tag…

Meine „Schwieger-Zweibeiner“ haben alle Hände voll zu tun (deshalb bin ich diesmal schneller mit der Berichterstattung, wenigstens einmal ***grins***)

Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt, dass eine drohende OP noch abwendet werden kann.

Wir sind da zuversichtlich!!

Aber Samaya ist ja nicht nur für „Sorgenfalten“ gut. Im Gegenteil (und darüber freuen wir uns und somit überwiegen die ‚Lachfalten‘): sie frisst ordentlich und dementsprechend ist die Milchleistung bestens. Manchmal haben die Welpies richtig weiße Schnuten…. Dass sie beim „Futterfassen“nicht zimperlich sind, ist in den Videos zu sehen:

Update 06.04.2022

Ich glaube der Einzige, der hier zzt. einen ‚ruhigen‘ Kopf bewahrt….. bin ICH!! Und diejenige, die das Wort ‚laaaaangsam‘ verinnerlicht hat(te), ist Samaya.

Nachdem Samstagnachmittag die Temperatur auf 36,6°C abgefallen war, waren die Zweibeiner im Stand-by. Und was geschah?: N I X.

Samaya ließ uns zappeln…

Am Sonntag, kurz vor Mitternacht, 23:36 Uhr, war es dann soweit: das erstgeborene Sonntagskind!! (hat in meiner Familie eine ‚gewisse Tradition‘ bei den Jungs), ein Rüde!!!

Und weil das Wörtchen ‚laaaaangsam‘ ja zu Samaya gehört wie….,, hat sie sich bis zum letzten Welpen am Montag, 21:49 Uhr Zeit gelassen…

22 Stunden für unseren 1. FC Farahani! Toll gemacht, meine Gute.

Aber auch meine „Schwieger-Zweibeiner“ haben bei ihrem 39 Std. „Wachdienst“ alles gegeben. Chapeau!

Alle Zwerge bringen zusammen ein Gewicht von 5300g auf die Waage Das sind pro Welpi ca. 480g. (da ist es ja auch kein Wunder, dass die Mama des Wurfs sich die letzte Zeit so durch die Gegend „murmelte“).

Nun erholt euch alle erst einmal (so gut es geht) und kommt gut in eurem neuen Alltag an. Wir freuen uns schon jetzt auf das erste persönliche Kennenlernen.

Glück. Bald zum Anfassen.

Für mehr/schnellere ;-) Infos: www.panda-ma-tenga.de

Text_2.jpg

Ein bisschen Samaya, ein bisschen (Ekun-)Dayo.

Und gaaaaaaaaaanz viel Wunder!

Wir sind überglücklich und stolz, dass im Panda-ma-tenga- Kennel ‚unsere‘

11 kleinen, gesunden FARAHANIs am 03./04.04.2022

das Licht der Welt erblickt haben.

7 Rüden & 4 Hündinnen robben jetzt durch die Wurfkiste.

 

Lieben Dank an Torsten und Carola Köhn,

dass wir bisher so dicht dabei sein durften.

 

Wir freuen uns  auf alles, was da jetzt kommt.

Update 04.04.2022

Also wenn ich Samaya bald wiedersehe, muss ich mit ihr noch einmal das Wörtchen ‚ ‚laaaaangsam‘ besprechen….

Vergangene Woche konnte ich noch ruhigen Gewissens schreiben: …. laaaaangsam geht es auf die Zielgerade!

Und was veranstaltet sie am 1. April-Wochenende? Sorgt für Aufruhr und Unruhe beim ‚Schwiegerfrauchen‘ (naja und auch mein Frauchen steckt so lala den Temperaturabfall und das „Däumchendrehen“ danach weg.

 

Jetzt liegen wir alle in Lauerhaltung und hoffen, dass Samaya das berücksichtigt, was wir in der Schulung „Wir erwarten Nachwuchs“ oder z. B aus dem „Praxisbuch Hundezucht/KYNOS-Verlag „gelernt“ haben

(kleine Anmerkung von mir: so hoffen unsere Zweibeiner, aber wir beiden 4-Beiner haben uns unsere ‚eigenen Regeln“ beim FARAHANI-Wurf gedacht… und gemacht….).

 

Das nächste Update kommt bestimmt aus der Wurfbox?!!!!!!!

Update 30.03.2022

Ohje, Ohje!!! Oder doch besser Juchhuhuuu???!!!!!!!!!

Die Bilder, die meine Zweibeiner sehr regelmäßig vom „Schwiegerfrauchen“ bekommen, sprechen für sich :-).

Samaya wächst und hat mit ihrem stattlichen Bauchumfang schon einen niedlichen Namen verpasst bekommen… Murmel….

Ich häng‘ da mal lieber noch ein „-chen“ dran, denn ich bin ja ein Lieber (meist) und hab‘ ja meinen Teil dazu beigetragen ;-).

Wenn ich das so im Kalender sehe, sind ‚wir‘ mitten in der 8. Trächtigkeitswoche.

Das heißt, so laaaaangsam (ist wohl auch Samayas Gassitempo) geht es auf die Zielgerade! Und erste Welpenbewegungen sind auch schon gesichtet worden :-).

Samayas Zweibeiner haben bereits ihr Wohnzimmer „umdekoriert“: die Wurfkiste steht und zum „Antesten“ haben es sich alle Vierbeiner des Rudels drin gemütlich gemacht.

Ich kann jetzt eher nur aus der ‚Ferne‘ berichten, hoffe aber sehr, dass ich die Zwerge dann irgendwann mal im Welpengarten live beschnuppern kann.

Immer aktuelle Infos gibt es bei panda-ma-tenga.de und bald auch wieder hier.

 

         P.S.   Vielleicht mag noch jemand nach einem

                „F-Namen forschen“? Dann bitte hier

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

Liebe Leut‘ ich kann euch sagen…..

… den gesamten Februar über standen mein Frauchen und - soweit ich es mitbekommen habe - auch meine „Schwiegerleute“ ganz schön ‚neben der Spur‘. Mal waren sie Himmel hoch jauchzend, dann wieder von Zweifeln und Unglauben „befallen“.

Aber hej, ihr solltet uns einfach mehr zutrauen….. ;-)

Dass irgendetwas ‚Anders’ in Samayas Rudel war, zeigte sich doch schon, als sich ‚meine Kleene‘ nur noch mit Engelszungen überreden ließ, das Schönfelder Hochland zu erkunden oder Chiara, als Chefin, alles „Böse“ abzuwehren versuchte oder (TATA!!!!!) dann das Futter fein säuberlich um den Napf drapiert wurde. Heißt so etwas nicht „graviditatis languorem“….“Schwangerschafts-(= Trächtigkeits)übelkeit“? :)

Was wir beide schon lääängst wussten, erfuhren unsere Zweibeiner am 28.02. dann schwarz auf weiß: B A B Y A L A R M!!!! bei den panda-ma tengas

1.Ultraschall.jpg

Meine Zweibeiner sind immer noch überglücklich, dankbar, sprachlos und freuen sich auf alles, was da kommt.

Neuigkeiten erfahren wir ganz regelmäßig von Samaya. Nur sind wir (leider) nicht so flott wie das ‚Rudel Köhn‘, um diese schnell publik machen zu können. Für alle Neugierigen am besten hier vorbeischauen: www.panda-ma-tenga.de.

Und ja: das nächste „Update“ wird nicht so lange auf sich warten lassen. Ist versprochen!!!