Sonntag, 05.09.2021

Ruhe, Erholung… so hatte ich es mir gewünscht nach unserem Urlaub.

Und was machen meine Zweibeiner? … Sie hatten eine ganz große „Überraschung“ für mich…

 

Zufällig waren wir mit dem Rudel der panda-ma-tengs an einem Wochenende im Grünewalder Lauch. Der Campingplatz dort liegt an einem großen See. Das Wetter bot Sommersonne satt und die Mädels lieben ja Wasser. Und ich liebe die Mädels. Aber gehe ich da auch soweit, dass ich ihnen ins kühle Nass folge? Frauchen hat gewettet, dass….

 

Alle anwesenden Zweibeiner haben sich seeeeeeeeeeehr um mich bemüht und ich habe mich bei ihnen mit einem ausdauernden „Gesang“ bedankt…. Wie könnt ihr nur alle im See baden und mich allein am Ufer stehen lassen? Warum kommt mir denn niemand zu Hilfe? Warum freut ihr euch denn so, wenn mir dieses Wasser bis „zum Hals steht“? Ich will nicht….

Meinen Gesang fand ich beeindruckend (und ich glaube auch die vorbeikommenden Spaziergänger fanden Gefallen [?] daran).

Tja, was soll ich euch sagen? Im 2. Anlauf…. hat Frauchen die Wette VERLOREN….

Ich habe all meinen Mut zusammengenommen. Und die gewachsenen Schwimmhäute während der Überredungskünste der Zweibeiner haben mir geholfen, die ersten Runden schwimmend zu absolvieren…

Aber ehrlich: das schreit für mich nicht unbedingt nach Wiederholung, …. jedenfalls in diesem Jahr ;-). Wetter ist ja auch nicht mehr so pralle dafür (juchu!!!)

 

Apropos Wiederholung:

Ich bin im August zum „wiederholten“ Mal ONKEL geworden       .

3x in 10 Monaten. Kann das jemand toppen?

Meinen Neffen habe ich auch schon sehen dürfen und ich bin gespannt, ob er heute zum meiner Geburtstagsparty kommt.... Da muss ich noch was vorbereiten  und deshalb bin ich erst einmal weg. Bis bald wieder!

Und für die Zwischenzeit, hier noch ein paar Bilder:

Herzl.jpg
Herzl.jpg
Herzl.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/24

Montag, 02.08.2021

Ich kann euch sagen…, diesen Spruch ‚unterschreibe‘ ich ohne groß nachzudenken….

Nun ist es wieder „passiert“… Ich weiß gar nicht, warum das Wort U r l…. den Zweibeinern immer so was Verträumtes ins Gesicht zaubert? Wir dem auch sei: im Juni war es wieder soweit.

Meine 2-Beiner haben die Chance genutzt und sind mit mir, via Tschechien und Österreich, nach S L O W E N I E N „getourt“.

14 Tage in einem kleinen, feinen Land, welches sooooooo viel Abwechslung bietet und recht ruhig anmutet (zumindest, wie es scheint, bis zum 25.06. jeden Jahres).

Bei Temperaturen, die ich  meist - ab den späteren Vormittagsstunden - nicht mehr so dolle fand (~30°C und mehr), sind manche Vorhaben, entgegen der Planung, der Hitze zum Opfer gefallen: z. B. Touren in die zweitgrößte Stadt Maribor (zur ältesten Weinrebe der Welt) oder Celje (Aufstieg zur ‚alten Burg‘)

Dafür blieb mehr Zeit für mich und meine Menschen in der Natur: Neben den Kamniker (Steiner) Alpen (mit der Almsiedlung Velika Planina, wo ein kleiner ausgebüxter Jungbulle für erhöhten Puls [beim Frauchen] sorgte), staunten meine Zweibeiner über die schroffe Schönheit der Höhlen von Postojna (wohl eine der schönsten Höhlen der Welt) & der etwas weniger bekannten Grotten von Skocjan (da konnte ich aber als Vierbeiner nicht dabei sein).

 

Umso mehr freute ich mich, als ich meine Zweibeiner im Gestüt Lipica im Außengelände – und das ist riesig – begleiten konnte und nicht draußen warten musste.

Nach der 1. Woche durch das zunächst eher flache Land (die Bergpanoramen sahen wir meist von der Ferne), waren wir die restliche Zeit im oder in der Nähe des Triglav Nationalparks. Trotz des warmen Wetters konnte ich mir nur kurz entscheiden, die Pfoten mal ins wirklich eiskalte Wasser der smaragdgrünen Soca zu stecken. Ich versteh‘ wirklich nicht, warum andere Zwei- und Vierbeiner zu verrückt darauf sind?

Und was geschah dann? Niemals hätte ich geglaubt, dass sich mein Frauchen überreden lässt bei 20°C Wassertemperatur im Bohijnske jezero zu planschen. Zum Glück (wahrscheinlich aber fand ich das als Einziger) ging es an den letzten beiden Tagen mit der Temperatur „bergab“. Somit fiel der Badetag im tiefblauen See in Bled aus.

Dort gingen wir es eher „ruhig“ an (denn 2 Wochen U r l….  mit meinen Zweibeinern sind kein „Ponyhof“). An einem Tag entlang des 6 km langen Rundwegs am Ufer des Sees mit einer Insel in der Seemitte (zu erreichen mit einer Gondel [Pletna]). Am 2. Tag sind wir auf die Burg Veldes gekraxelt, die auf einem steilen 139 m hohen Felsplateau thront. Der Blick auf das Panorama der Karawanken von dort oben, lässt sicher jeden staunen!?!

Gern teile ich mit euch diese Aha- & Oooh-Momente und ‚zum Staunen‘ gibt es hier die Bilder dazu:

                          Fotos 1. Woche                                                Fotos 2. Woche

                                                                                           

 

Jetzt heißt es für mich erst einmal R U H E…, E R H O L U N G.

Denn irgendwie sprechen alle um mich herum, dass ein großes Ereignis im August bevorsteht.... und alle guten Dinge „3“ sind….???????????....

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/52

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/48

Montag, 26.07.2021

2. Burzeltag.jpg

Wo ist nur die Zeit geblieben?

 

Liebe C-chen,

gewachsen, wissbegierig und vielleicht auch manchmal nach dem Motto:

Bahne frei, wir sind jetzt  2,

seid ihr ab heute „schon“ in eurem 3. Lebensjahr.

 

Wir gratulieren euch zu eurem Geburtstag und wünschen einen schönen Tag mit vielen Streicheleinheiten und Leckereien.

Bleibt gesund und munter und erlebt mit euren Zweibeinern ein glückliches, abwechslungsreiches neues Lebensjahr.

 

Einen dicken Schlapps senden euch euer Papa Dayo & sein Rudel

Montag, 31.05.2021

Jetzt haben wir schon Ende Mai und der Wunsch (Von dem war der eigentlich? Von mir? Oder habe ich da die Gedanken meines Herrchens ausgesprochen?), dass es noch eine zeitlang eher kühl bleibt, hat sich fast bewahrheitet.

Heißt also, dass ich in den letzten Wochen die ein oder andere Runde gerollert bin. Dabei ernte ich manchmal ganz erstaunt Blicke, dass ich das so kann (oder sind es bewundernde, weil ich so fesche Schuhchen anhabe?).

Eine meiner Touren (jetzt mach‘ ich so 5 – 7 km unter Zug) führte durch die lauschige Umgebung des Örtchen Lindigshof (Wartburgkreis/Thüringen). Dorthin bis ich mit meinen Zweibeinern zu einer Auszeit über die Pfingsttage gefahren. Wir standen mit unserem „Campinsky“ am Ortsrand (ganz offiziell und nicht „wild“) und konnten die Ruhe und Natur in vollen Zügen genießen. Leider gab es in der näheren Umgebung keine Vierbeiner mit denen ich hätte mal um die Wette fetzen können. Aber……

Um die „richtigen 5-RR-Minuten“ ausleben zu können, brauch‘ ich ja gar nicht weit weg. Denn es gibt ja die ‚wilden Hummeln‘ der panda-ma-tengs. Und denen habe ich aber beim letzten Treffen gezeigt, wer hier die Nase vorn hat…. (oder war es doch andersrum?) Muss schon sagen, bei dem Dreigestirn - auch wenn diesmal nur zwei am Start waren - geht es streckenweise ganz schön…ruppig zu. Aber Spaß macht’s, auch, weil ich irgendeine immer um die Pfote gewickelt kriege ***zwinker***.

Nun werd‘ ich mal abwarten, was die nächsten Wochen so bringen. Frauchen sagte, dass so langsam die (outdoor-)Ausstellungen ‚hochfahren‘…, wir aber eher bis Ende Juli an keiner teilnehmen. Denn da gibt es immer so eine komische Zeit….

Ich glaub‘, die hieß U r l…. Und irgendetwas scheinen meine beiden Menschen sich gerade auszudenken. Nur sprechen sie (noch) nicht mit mir darüber ***seufz***

Ach was, nicht seufzen!   L ä ä ä äc h e l n, am besten mit der Sonne um die Wette. Und vielleicht ja auch, wegen dieser Fotos:

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/33

Samstag, 10.04.2021

Was hat mein Frauchen für ein ‚Glück‘! (ja, auch das gibt es in dieser komischen Zeit!!!!)

Trotz der derzeitigen Beschränkungen sitzen wir nicht Trübsal blasend zu Hause. Darum war auch immer irgendwie die Zeit zu knapp, um ein „Update“ hier zu schreiben. Zudem will der Winter noch nicht wirklich weichen. Und so hat sie das Glück, dass wir noch Fotos der letzten (Winter-) Wochen zeigen können ***freu***.

Wie es mir in der letzten Zeit ergangen ist? Ich kann mich absolut nicht beschweren.

Stellt euch vor, zum Jahreswechsel hatten wir einen „Weihnachtswichtel“ aus dem Bayrischen zu Besuch. Und seit Januar gibt es so einen „Wichtel“ auch in unserer Familie in Dresden.

Und weil alle guten Dinge drei sind, werde ich zum dritten Mal im Sommer „Onkel“.

Ist schon ganz schön aufregend für mich. Aber ich darf immer dabei sein und darüber freu ich mich ganz doll sehr!!

Und weil mein Frauchen nun erst mal durch die „Wichtel“ viele andere Dinge zu tun hat und es ja auch zzt. keine wochenendfüllenden Ausstellungen gibt, hat sich mein Herrchen ein neues Hobby für mich (und sich) „ausgeguggt“: rollern (Zughundesport). Frauchen war ja lange Zeit eher nicht davon überzeugt, aber nach einem ausführlichen Schnupperkurs, bei dem wir zu dritt teilnahmen, hat sie ihr „okay“ gegeben. Die ersten Runden mit Herrchen waren so … durchwachsen...

Was soll ich? Ziehen? Aber das durfte ich doch bisher nicht an der Leine!!?!!

Erklär‘ mir nochmal, was ich soll….

Wenn Frauchen dagegen dabei ist, rollert es so richtig gut (na ich muss ihr doch beweisen, dass ich weiß, worauf es ankommt). Jetzt kann ich eigentlich nur hoffen, dass das Wetter noch eine zeitlang wenig sommerlich bleibt (ich weiß, ihr denkt da eher anders drüber…).

Über meine Fortschritte werde ich euch hier berichten.

Und sonst so?

Bin ich (sind wir) jedes Mal aus dem Häuschen, wenn wir uns mit den panda-ma-tengas oder Shani und ihrem Rudel treffen (können). Wir hoffen sehr, dass die (Zwangs-)Pausen bis zum Wiedersehen nicht so lang sein werden!

Und ein Wiedersehen mit euch gibt es hoffentlich auch bald wieder!?!!

Bis dahin helfen ein paar Fotos, die Zeit zu überbrücken:

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/44